Die richtige Ernährung





Die richtige Ernährung trägt entscheidend zur Zahngesundheit bei. Es kann bei hohem Kariesrisiko an Karies zu erkranken, notwenig sein, eine gezielte Umstellung der Ernährung durchzuführen.

Empfehlenswert ist eine kauintensive und zuckerarme Kost, z.B. viele harte und frische Nahrungsmittel wie Frischobst, Gemüse, Salate, Vollkornbrot, Käse etc. .

Wie allgemein bekannt, sind vor allem Süßigkeiten schädlich, vor allem wenn sie klebrig, säuerlich und zuckerhaltig sind. Zuckerhaltiges sollte nicht den ganzen Tag verteilt über gegessen werden. Ein hoher Süßigkeitskonsum erzeugt Säureattacken, die der Zahnsubstanz nur ungenügende Erholungszeiten (Remineralisationszeiten) einräumen. Damit einher geht die Schwierigkeit zu erkennen, das die gerade verzehrten Nahrungsmittel Zucker enthalten. Schuld daran sind oft versteckte Zucker in Limonaden, Säften, Müsli, Eistee, Vitamindrinks etc. . Das Praxisteam hilft Ihnen anhand einer einfachen Ernährungsanamnese die schädlichen Folgen von Zucker zu verringern.

 

Tipp:

Bakterien brauchen Zeit, um aus Zucker Säure zu machen - nutzen Sie diese Zeit zum Zähneputzen. Putzen Sie ihre Zähne, wenn möglich nach jedem Essen. Wenn das nicht möglich ist, hilft es auch den Mund gründlich mit Wasser auszuspülen.

  • Der Zahnschmelz wird von Säure zerstört, weil der pH-Wert unter einen kritischen Wert absinkt. Einen Kaugummi, insbesondere zuckerfreie und xylithaltige, können den pH-Wert im Mund wieder in den neutralen Bereich bringen. Xylit wird aus Birkenholz gewonnen und schmeckt süß, des weiteren wird es auch gerne von den Bakterien aufgenommen, die es aber nicht verdauen können. Damit stört das Xylit deren Stoffwechsel und hemmt ihr Wachstum.
  • Um weniger Zucker zu sich zu nehmen, können auch Zuckerersatzstoffe eine Möglichkeit sein. Greifen Sie zu zuckerfreien Naschereien. Viele sind mit dem Zahnmännchensymbol ausgestattet und leicht zu erkennen.
  • Es ist besser einmal am Tag etwas Süßes zu sich zu nehmen und danach die Zähne zu putzen, als auf den Tag verteilt immer wieder eine Kleinigkeit zu naschen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen